Vereinsausflug 2015 der Feuerwehr Rothenberg

Am vergangenen Samstag, 12. September 2015, fand der diesjährige Vereinsausflug der Feuerwehr Rothenberg statt. Bereits um 08:30 Uhr ging es mit dem Bus los in Richtung Deutsche Weinstraße.

Zunächst fuhren wir an unserem eigentlich Ziel, dem Hambacher Schloss, ein paar Kilometer vorbei um in den Weinbergen oberhalb des Wein- und Erholungsortes Maikammer ein reichhaltiges Frühstück zu uns zu nehmen. Hier wurden wir von herrlichem Sonnenschein begrüßt und hatten bereits einen schönen Ausblick über die südliche Weinstraße.

Gestärkt für den Tag, ging unsere Reise weiter zum Hambacher Schloss. Vom Busparkplatz waren es noch 5 Minuten Fußweg hinauf zum Schloss. Hier hatten wir einen herrlichen Blick über die oberrheinische Tiefebene bis hin zu unserem heimischen Odenwald.

In einer spannenden Führung im und um das Hambacher Schloss herum erfuhren wir viel Interessantes über die bewegte Geschichte des Schlosses, dessen ursprüngliche Anlage bereits aus dem 11. Jahrhundert stammt, und die strategisch günstige Lage auf dem Hambacher Schlossberg. Im Anschluss an die Führung hatten wir noch Zeit um uns in der Dauerausstellung „Hinauf, hinauf zum Schloss!“ umzuschauen. Hier konnte man auch die "Ur-Fahne" in den Farben Schwarz-Rot-Gold sehen, die während des Hambacher Festes von 1832 auf das Schloss hinauf getragen und dort erstmals gehisst wurde.

Eine spontane Programmänderung führte uns anschließend in die Ortsgemeinde Sankt Martin. Hier erkundete man den unter Denkmalschutz stehenden mittelalterlichen Ortskern. Natürlich war man mittlerweile etwas durstig, sodass auch der ein oder andere Wein in verschiedenen Gaststätten und Weingütern probiert werden musste.

Nach ein paar schönen Stunden an der Deutschen Weinstraße fuhren wir dann weiter nach Haßloch, um den Ausflug bei einem guten Abendessen in der Gaststätte „Zur Aumühle“ ausklingen zu lassen.

An dieser Stelle vielen Dank an Benjamin Götz und Maik Spatz, die sich im Vorfeld um die Organisation des Ausfluges gekümmert haben.



Tag der offenen Tür 2015 bei der Freiwilligen Feuerwehr Rothenberg

Am vergangenen Sonntag, 21. Juni, fand der diesjährige Tag der offenen Tür der Freiwilligen Feuerwehr Rothenberg statt. Trotz des eher bescheidenen Wetters sind viele Bürgerinnen und Bürger der Einladung ihrer Freiwilligen Feuerwehr gefolgt. Ebenso konnten wieder viele benachbarte Feuerwehren aus der Oberzent sowie die Feuerwehren aus Hirschhorn, Eberbach und Brombach begrüßt werden.

Die diesjährigen Themen „Brandschutzaufklärung für Erwachsene“ und ADAC-Rettungskarten fanden regen Zuspruch. Ein Highlight war die Schauübung Technische Hilfeleistung - Verkehrsunfall am Nachmittag. Hier konnten sich die Besucher und Zuschauer der Übung wieder einmal von dem hervorragenden Ausbildungsstand der Freiwilligen Feuerwehr Rothenberg überzeugen.

Verschiedene Grillspezialitäten und die besondere Spezialität Rollbraten vom Buchenholzkohlegrill lockten viele Einheimische zum Mittagessen ins Feuerwehrgerätehaus Rothenberg. Dies wurde auch dadurch bestätigt, dass bereits kurz nach 13 Uhr der Buchenholzkohlegrill leer und der gesamte Rollbraten vergriffen war.

Zur musikalischen Unterhaltung spielte ab 11 Uhr die Feuerwehrkapelle Beerfelden.

Ebenso gut angenommen wurde wieder die große Tombola, deren Auslosung am Abend stattfand. An dieser Stelle möchten wir uns nochmal bei allen Sach- oder Geldspendern bedanken, die ein breites Angebot an Tombola-Preisen ermöglicht haben.

Ein großes Dankeschön auch an alle Helfer sowie Kuchenspender für den Tag der offenen Tür.