Ehemalige Fahrzeuge der Freiwilligen Feuerwehr Rothenberg:

Tragkraftspritzenfahrzeug (TSF):

 

Funkrufname: Florian Rothenberg 1-47

Besatzung: 1:5

 

Fahrgestell: Mercedes Sprinter | Aufbau: Thoma

Baujahr: 1997

im Dienst von Juni 2010 bis November 216

Motorleistung: 100 kW (136 PS)

 

Beladung für die Brandbekämpfung:

1 TS 8/8, 4-teilige Steckleiter, 8 B-Schläuche,

12 C-Schläuche, 6 A-Saugschläuche, 1 Wasserlöscher 10l, 1 Verteiler, 1 B-Strahlrohr, 3 C-Strahlrohre


Tragkraftspritzenfahrzeug (TSF)

 

Fahrgestell: VW LT 31

Aufbau: Magirus

Baujahr: 11/1980

Im Dienst: bei der FF Rothenberg:

10/1990 – 06/2010

Motorleistung: 55 KW (75 PS)

Besatzung: 1/5

Beladung für die Brandbekämpfung:

1 TS 8/8, 2-teilige Steckleiter, 8 B-Schläuche,

12 C-Schläuche, 6 A-Saugschläuche, 1 Kübelspritze 10l, 1 Verteiler, 1 B-Strahlrohr, 3 C-Strahlrohre



Einsatzleitwagen ELW 1

 

Fahrgestell: VW LT28

Baujahr: 1985

Im Dienst bei der FF Rothenberg:

04/1986 – 04/2005

Besatzung 1/8

1. Einsatzleitwagen in der Gemeinde

Rothenberg.

Das Fahrzeug wurde gleichzeitig auch als MTW

für die FF Rothenberg genutzt. Die feuerwehrtechnische Ausstattung lag schwerpunktmäßig im Bereich der Einsatzleitung mit Funkgeräten, Handy, Kartenmaterial.


 

Tanklöschfahrzeug TLF 16/25

 

Fahrgestell und Aufbau: Deutz Magirus

Baujahr: 1965

Im Dienst bei der FF Rothenberg:

10/1990 – 06/2002

Besatzung: 1/5

1. TLF in der Gemeinde Rothenberg

Als Gebrauchtfahrzeug vom Katastrophenschutz

übernommen, fest eingebaute FP 16/8, eingebauter Löschwassertank 2500l, div. Ausrüstung zur Brandbekämpfung, 4-teilige Steckleiter, 2 PA (nachträglich verlastet), A-Wasserstrahlpumpe, Be- und Entlüftungsgerät



Löschgruppenfahrzeug LF8

 

Fahrgestell: Opel Blitz

Baujahr: 1965

Im Dienst bei der FF Rothenberg:

08/1966 – 08/2000

Besatzung: 1/8

1. Löschfahrzeug in Rothenberg mit fest

eingebauter Vorbaupumpe FP8/8

Besatzung: 1/8

Die Beladung bestand hauptsächlich aus Geräten zur Brandbekämpfung,   u. a. 1 Tragkraftspritze TS 8/8, 4-teilige Steckleiter. Dieses Fahrzeug wurde gegen Ende hauptsächlich von der Jugendfeuerwehr zur Ausbildung genutzt.



Mannschaftstransportfahrzeug MTW

 

Fahrgestell: Ford Transit

Im Dienst bei der FF Rothenberg;

04/1982 – 04/1986

Besatzung 1/8

Dieses Fahrzeug hatte keine weitere nennens-

werte feuerwehrtechnische Ausstattung, da es

hauptsächlich als MTW genutzt wurde



Handpumpe auf Einachskarren

 

Fahrgestell: Einachskarren aus Holz mit eisenbeschlagenen Holzrädern

Die Pumpe war bis 1943 im Dienst der FF Rothenberg.

Zwischenzeitlich wurde sie liebevoll aufgearbeitet und mit einem neuen Anstrich versehen, so dass sie heute zu verschiedenen Repräsentationszwecken der FF Rothenberg genutzt wird (z. B. bei historischen Übungsvorführungen zur 650-Jahr-Feier von Rothenberg im Jahr 1999).