Rauchmelder retten Leben - Brandschutz und Brandprävention

Täglich gibt es in Deutschland Brände. Brände in den unterschiedlichsten Dimensionen, angefangen bei Kellerbränden, über Fettbrände, Zimmerbrände bis hin zu kompletten Wohnhausbränden.

Eines haben all diese Feuer gemeinsam:

 

Sie sind eine große Gefahr für Menschen.

 

Schätzungsweise 500 Menschen sterben pro Jahr bei Feuern, über 70% von Ihnen werden nachts im Schlaf vom Feuer getötet. Dabei sind es in 90% der Fälle nicht die Flammen selbst, die töten, sondern die giftigen Rauchgase die durch die Brände entstehen.

Oftmals genügen 2 bis 3 Atemzüge, um eine tiefe Bewusstlosigkeit oder den sofortigen Tod hervorzurufen. Während des Schlafes ist der Geruchssinn beim Menschen nicht aktiv, das Gehör aber schon.


Rauchmelder (Brandmelder) retten Leben – der laute Alarm des Rauchmelders (auch Rauchwarnmelder oder Brandmelder, Feuermelder) warnt Sie auch im Schlaf rechtzeitig vor der Brandgefahr und verschafft Ihnen den nötigen Vorsprung, um sich und Ihre Familie in Sicherheit bringen zu können.

 

In den meisten Brandfällen hätte ein Rauchmelder den Tod von Menschen verhindert!

 

In Hessen müssen, laut Gesetz, alle Neubauten mit Rauchmeldern ausgestattet werden. Alle vorhandenen Wohngebäude müssen bis spätestens 31.12.2014 mit Rauchmeldern nachgerüstet werden.

 

 

 

Weiter Informationen erhalten sie im Internet unter:

 

www.rauchmelder-lebensretter.de

 

Wenn sie Fragen haben sprechen sie uns an, unsere Feuerwehrfrauen und Männer sind gerne bereit Ihnen Auskunft zu erteilen.