Tag der offenen Tür am 17. Juni



Einsatz-Nr. 29/2018 | Freitag, 15.06.2018 | 12:07 Uhr - 13:03 Uhr | F2 - Kellerbrand

Einsatzbericht:
Ein brennender Wäschetrockner rief die Feuerwehr am Freitagmittag auf den Plan. Beim Eintreffen der ersten Kräfte, wartete eine Anwohnerin am Kellereingang auf die Feuerwehr. Der Wäschetrockner wurde bereits durch diese gelöscht, allerdings war der Kellerbereich verraucht.
Ein Trupp unter Atemschutz brachte den Wäschetrockner ins Freie und kontrollierte den Raum mit einer Wärmebildkamera. Der Keller wurde mittels Überdruckbelüftung entraucht.
Aufgrund des beherzten Eingreifens der Anwohnerin waren für die Feuerwehr nur kleinere Nachlöscharbeiten notwendig. Die Anwohnerin wurde mit dem Verdacht einer Rauchgasintoxikation dem Rettungsdienst übergeben.

Fahrzeuge am Einsatzort:
Florian Oberzent 14-11 (ELW), Florian Oberzent 14-22 (TLF 16/25), Florian Oberzent 14-43 (LF 10 KatS), Florian Oberzent 10-48 (TSF-W)
Rotkreuz Odenwald 6-84-4 (RTW)

Auf der Anfahrt abdrehen konnten die Freiwillige Feuerwehr Beerfelden, Feuerwehr Finkenbach & Freiwillige Feuerwehr Hainbrunn.


Einsatz-Nr. 28/2018 | Mittwoch, 13.06.2018 | 04:05 Uhr | H1 - Tragehilfe Rettungsdienst

Gemeinsam mit der Freiwillige Feuerwehr Kortelshütte wurden wir zu einer Tragehilfe für den Rettungsdienst alarmiert.

Fahrzeuge am Einsatzort:
Florian Oberzent 10-48 (TSF-W)


Einsatz-Nr. 26/2018 | Montag, 11.06.2018 | 17:18 Uhr | H1 - Wasser im Gebäude
Einsatz-Nr. 27/2018 | Montag, 11.06.2018 | 18:15 Uhr | H1 - Straßenreinigung

Zu zwei weiteren unwetterbedingten Einsätzen wurde die Feuerwehr am Montagabend gerufen. In der Hainbrunner Straße in Finkenbach trat Wasser über ein Flachdach in ein Gebäude ein. In der Neckarstraße in Ober-Hainbrunn wurden Erde & Geröll auf die Straße gespült.
Ebenso wurde in Rothenberg im Sonnenweg kontrolliert, ob hier erneut Erd- & Geröllmassen auf die Straße abflossen.

Fahrzeuge im Einsatz:
Florian Oberzent 14-11 (ELW), Florian Oberzent 4-48 (TSF-W) & 4-19 (MTW) (Feuerwehr Finkenbach), Florian Oberzent 11-48 (TSF-W) & 11-19 (MTW) (Freiwillige Feuerwehr Hainbrunn)


Einsatz-Nr. 21/2018 - 25/2018 | Sonntag, 10.06.2018 | 11:13 Uhr - 14:36 Uhr | H1 - Wasser im Gebäude / sonstige Hilfeleistung (Straßenreinigung)

Einsatzbericht:
Auch am Tag nach den schweren Gewittern mit heftigen Starkregen war die Feuerwehr gefordert. Zunächst wurden alle Einsatzstellen vom Samstagabend mit dem ELW angefahren & kontrolliert. Mit den Eigentümern wurde Rücksprache gehalten, ob eine erneute Unterstützung durch die Feuerwehr notwendig ist. Dies war nur in der Straße "Neuer Weg" notwendig. Hier waren wir nochmals wegen Wasser im Gebäude im Einsatz.
Weitere Einsätze waren aufgrund stark verschmutzter Straßen notwendig. "Im Schulzenfeld" wurde die Straße mit dem Schnellangriff des TLF 16/25 gereinigt. In folgenden Straßen wurden mit Unterstützung des Bauhofes Erd- & Geröllmassen entfernt: Sonnenweg, Gammelsbacher Weg, Hauptstraße und Odenwälder Landstraße
Ebenso wurden mit Unterstützung des Bauhofes etliche Kanaleinläufe kontrolliert und gegebenenfalls von Erd- & Geröllmassen befreit.

Fahrzeuge im Einsatz:
Florian Oberzent 14-11 (ELW), Florian Oberzent 14-22 (TLF 16/25), Florian Oberzent 14-43 (LF 10 KatS), Florian Oberzent 14-64 (GW-L)


Einsatz-Nr. 11/2018 - 20/2018 | Samstag, 09.06.2018 | 20:17 Uhr - 23:08 Uhr | H1 - Unwettereinsätze (Wasser im Gebäude / Straßenreinigung) / F1 - unklarer Feuerschein

Einsatzbericht:
Zu mehreren unwetterbedingten Einsätzen wurde die Feuerwehr am 9. Juni ab 20:17 Uhr gerufen. Ein schweres Gewitter mit heftigem Starkregen ging über Rothenberg nieder. Hier fielen zum Teil über 50 L Regen pro Quadratmeter innerhalb einer Stunde. Aufgrund der enormen Wassermassen war die Kanalisation völlig überlastet. Hinzu kamen Erd- & Geröllmassen aus dem Neubaugebiet „Alt Schulzenfeld“. Infolgedessen wälzten sich braune Fluten durch Rothenberg und sorgten für mehrere Einsätze.

In der Straße „Im Schulzenfeld“ direkt unterhalb des Neubaugebietes waren zunächst zwei Einsätze „Wasser im Gebäude“ abzuarbeiten. Weitere Einsätze „Wasser im Gebäude“ waren in folgenden Straßen: Sonnenweg, Hauptstraße, Neuer Weg, Höhenstraße und An den Brunnenwiesen
Hierbei unterstützten uns die Feuerwehr Finkenbach und die Freiwillige Feuerwehr Hainbrunn.

Eine weitere Einsatzstelle war eine unterspülte Straße auf einem Verbindungsweg nach Ober-Hainbrunn am „Matzenbrunnen“. Hier waren bereits nach einem schweren Gewitter mit heftigem Starkregen am Nachmittag der Bauhof & ein örtliches Bauunternehmen zum Freibaggern eines Ablaufes im Einsatz. Das zweite schwere Gewitter mit heftigem Starkregen am Abend verstopfte den Ablauf erneut und unterspülte die Straße. Hier waren die Feuerwehr, der Bauhof und ein örtliches Bauunternehmen im Einsatz. Zum Ausleuchten der Einsatzstelle unterstütze die Freiwillige Feuerwehr Beerfelden mit dem GW-Licht.

Von einem Bürger wurde die Feuerwehr über einen unklaren Feuerschein in der Schulstraße informiert. Hierzu wurden die laufenden Hilfeleistungseinsätze unterbrochen und mit dem LF 10 KatS sowie ELW die Einsatzstelle angefahren. Der unklare Feuerschein stellte sich aber glücklicherweise als Lagerfeuer heraus und war nicht ein Schadenfeuer nach Blitzeinschlag. Dies war die Vermutung des Anrufers. Somit war hier keine Tätigkeit der Feuerwehr erforderlich.

Fahrzeuge im Einsatz:
Florian Oberzent 14-22 (TLF 16/25), Florian Oberzent 14-11 (ELW), Florian Oberzent 14-43 (LF 10 KatS), Florian Oberzent 14-64 (GW-L), Florian Oberzent 4-47 (TSF-W), Florian Oberzent 4-19 (MTW), Florian Oberzent 11-48 (TSF-W), Florian Oberzent 1-60 (GW-Licht)